Montag, 17. März 2014

Short Stories #2: Freundschaft

Liebe Freunde und Leser der "Short Stories",

seit langem denke ich nach, was ich über Freundschaft schreiben möchte, ob ich mich dazu öffentlich äußern möchte. Zum jetzigen Zeitpunkte schreibe ich den Beitrag, ohne sicher zu sein, ob ich ihn je veröffentliche ;-)

Für mich gibt es viele Nuancen von Freundschaft: falsche, vorübergehende, gute, dauerhafte, intensive ... noch einige mehr und darüber hinaus, viele die dazwischen liegen.
Jeder deffiniert die verschiedenen Nuancen für sich, für jeden haben sie unterschiedliche Bedeutung.

Eine handvoll meiner Freunde bezeichne ich als wahre Freunde, als Freunde fürs Leben. Sie bedeuten mir viel. Bis auf eine Freundin - die sich erst vor ein paar Jahren in mein Herz geschlichen hat - kenne ich sie bereits seit Jahrzehnten. Und mit kennen meine ich tatsächlich kennen. Genauso kennen sie mich. Wir haben Höhen und Tiefen durchlebt, Schulen und Jobs gewechselt, andere Freunde kommen und gehen sehen, geliebte Menschen verloren und Kinder bekommen. Wir haben Glück, denn auch unsere Kinder verstehen sich sehr gut :-)
Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht - auch wenn es mit fortschreitendem Alter nach und nach weniger wurde. Es sind Jahre, Jahrzehnte.
Egal was war oder kommt, ob wir täglich telefonieren oder wochenlang nicht - an der Verbundenheit änder sich nichts, wir sind immer füreinander da.
Und das ist was zählt.




Ein für mich ganz besonderes Foto möchte ich euch noch zeigen.
 Mein Sohn war 10 Monate alt, wir machten Urlaub in der Türkei.


Gekommen um zu bleiben.


 Liebe Grüße, Judith



Noch mehr Short Stories könnt ihr bei was eigenes und jolijou entdecken.






1 Kommentar:

ZWERGENSCHÖN hat gesagt…

DU kannst DICH GLÜCKLICH schätzen!!!
für WAHR!
liebgrüsschen
silke