Sonntag, 6. März 2016

Gelesen im Februar 2016

Im letzten Monat habe ich vier Bücher gelesen, aus unterschiedlichen Genres - und zwei davon sind sogar für die Quartalsaufgabe der lesenden Minderheit geeignet.


1. "Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf" von Mara Andeck
Tess ist auf der Suche nach sich selbst und muss sich auf ihrer Reise mit allerhand Stolpersteinen auseinandersetzen. Realitätsnaher Roman über die erste Liebe, für Mädchen von 12-14 bestens geeignet.

2. "Es muss wohl an dir liegen" von Mhairi McFarlane (508 Seiten)
Delia muss notgedrungen ihr Leben von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellen und darf nach und nach feststellen, dass tatsächlich jede negative Erfahrung auch eine positive Seite hat. 

S 329:
"Es gibt tatsächlich Männer, die Prinzipien haben. Nicht dass mir jemals einer von denen begegnet wäre. Aber ich habe mal einen in einem Film gesehen."

Das war der erste Roman der Autorin, welchen ich gelesen habe. Er hat mir sehr gut gefallen - mein bestes Buch im Februar. Leseempfehlung!

3. "After passion" von Anna Todd (701 Seiten)
Wieder eine NettesMädchenTrifftBösenBuben-Geschichte - mit erotischen Szenen. 
Der erste Teil einer mittlerweile 5teiligen Serie. Der 6. Teil erscheint im Herbst auf englisch. 
Für mich eine nette kurzweilige Unterhaltung, ich hatte das Buch in ein paar Tagen durch. Diesen Teil habe ich mir ausgeborgt, für den Sommerurlaub werde ich mir sicher den einen oder anderen Teil auf meinen Kindle laden.

4. "In Liebe, Jack" von Gunilla von Post/Carl Johnes
Hierbei handelt es sich um eine Biografie (da war ich mir anfangs nicht sicher) von Gunilla von Post. Dieses Buch habe ich schon lange in meinem Regal. Jetzt im Nachhinein weiß ich nicht, warum ich so lang gezögert habe, es zu lesen. Die Geschichte von JFK und Gunilla ist wirklich schön, auch wenn sie kein HappyEnd hatten. Leseempfehlung!

Nach der Lektüre hab ich ein wenig gegoogelt um herauszufinden, ob an der Story etwas Wahres dran ist. Das hier habe ich gefunden ... wenn jemand von euch auch so neugierig ist wie ich :-)

Alles Liebe, Judith


 

Keine Kommentare: